SUCHE
MEDTECH KOMPASS
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin
Tel. (030) 246 255 - 0
Fax. (030) 246 255 - 99
E-Mail: info@medtech-kompass.de


Der MedTech Kompass ist eine Initiative des Bundesverbandes Medizintechnologie e.V. (BVMed).

Sie hat das Ziel, der Zusammenarbeit im Gesundheitsmarkt eine sichere Grundlage zu geben.

Die Basis unserer Arbeit bilden der Kodex Medizinprodukte und der Gemeinsame Standpunkt. Sie legen genau fest, welche Formen der Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, Kliniken und medizintechnischen Unternehmen erwünscht und erlaubt sind.


Für weitere Informationen lesen Sie bitte auch unseren Informationsflyer.

PRAXIS AKTUELL
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin
Tel. (030) 246 255 - 0
Fax. (030) 246 255 - 99
E-Mail: info@medtech-kompass.de


Schließt der geplante "§ 299a - Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen" die bestehende Strafbarkeitslücke adäquat?

Mit der geplanten neuen Regelung im Strafgesetzbuch "§ 299a - Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen", soll die Strafbarkeitslücke geschlossen werden, dass niedergelassene Ärzte nicht von den aktuellen Korruptionsvorschriften des Strafgesetzbuchs (StGB) erfasst werden.

Allerdings enthält der Gesetzesentwurf viele ungenaue Begrifflichkeiten. Somit dürfte es den betroffenen Personengruppen schwer fallen, zu wissen, welche Kooperationen zukünftig erlaubt und straffrei sind/bleiben und es ist zu befürchten, dass aus Angst, sich strafbar zu machen, sinnvolle Kooperationen zwischen den Leistungserbringern unterlassen werden.  

Weiterlesen ...

Überlassung von Programmiergeräten für Herzschrittmacher & Defibrillatoren und das Moratorium der Niedersächsischen Ärztekammer

Herzschrittmacher und Defibrillatoren müssen bei der Implantation mit Hilfe von Programmiergeräten individuell auf Patienten eingestellt werden. Die Programmierung wird im Rahmen der Nachsorge von niedergelassenen Kardiologen überprüft und angepasst. Diese Programmiergeräte wurden bislang in der Praxis oft unentgeltlich von den Anbietern von Herzschrittmachern oder Defibrillatoren zur Verfügung gestellt. Dr. Peter Dieners und Dr. Ulrich Reese von der Rechtsanwaltssozietät Clifford Chance Deutschland LLP bewerten diese Praxis aufgrund der jüngsten juristischen Entscheidungen neu.

Des Weiteren berichtet Susanne Valluet, Rechtsanwältin bei Simmons & Simmons LLP, über das „Moratorium“ der Ärztekammer Niedersachsen. Mit dem "Moratorium" wurde beschlossen, die Unterstützung niedersächsischer Ärzte bei den Reisekosten zur passiven Teilnahme an wissenschaftlichen Fortbildungs-veranstaltungen bis zum Deutschen Ärztetag 2015 nicht zum Gegenstand berufsrechtlicher Maßnahmen zu machen.

Weiterlesen ...

Wie Sie die Verwendung von Konfliktmineralien bei ihren Medizinprodukten vermeiden

Die Nachfrage nach Zinn, Wolfram,Tantal und Gold steigt. Denn diese Mineralien werden vielfach in Produkten der Medizintechnik verwendet. Das Problem: Sie werden häufig in Konfliktregionen wie der Demokratischen Republik Kongo abgebaut. Dort werden sie zur Finanzierung bewaffneter Konflikte benutzt und stehen so mit massiven Menschenrechtsverletzungen in Verbindung. Eine neue Richtlinie der US-Börsenaufsichtsbehörde, die Mai 2014 in Kraft tritt, schreibt nun eine Offenlegungspflicht der möglichen Verwendung von Konfliktmineralien in u.a. Medizinprodukten vor. Robert Kammerer und Hendrik Fink von PricewaterhouseCoopers AG geben in ihrem Beitrag praktische Tipps, um Handlungsbedarf zu identifizieren und den Bezug und die Verarbeitung von Konfliktmineralien in den eigenen Produkten zu vermeiden.

Weiterlesen ...

Die Übernahme von Kosten bei passiver Teilnahme niedersächsischer Ärzte an Fortbildungs-veranstaltungen

Die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen - ein Muss für Ärzte, um auf dem Stand der Dinge zu bleiben und Verpflichtung der Industrie, um den fachgerechten Umgang mit ihren Produkten zu gewährleisten.

Mit ihrer eigenen Interpretation der Regelung für die finanzielle Unterstützung von Ärzten bei passiver Teilnahme an Fortbildungs-veranstaltungen hat die Ärztekammer Niedersachsen viel Unsicherheit bei den Ärzten, aber auch den Unternehmen, die Fortbildungsveranstaltungen anbieten, hervorgerufen.

Was erlaubt ist und welche Konsequenzen im schlimmsten Fall den Ärzten als auch den Unternehmen drohen können, lesen Sie in der Sonderausgabe der MedTech Kompass-Depesche.

Weiterlesen ...
SERVICE
Bundesverband Medizintechnologie e.V.
Reinhardtstr. 29 b
D - 10117 Berlin
Tel. (030) 246 255 - 0
Fax. (030) 246 255 - 99
E-Mail: info@medtech-kompass.de


KODEX MEDIZINPRODUKTE

Prinzipien für eine faire Zusammenarbeit ... mehr

JURISTISCHER RAT

Hier erhalten Sie eine Auswahl von Rechtsanwälten ... mehr

SICHERE VERTRÄGE

Unsere Vertragsmuster werden überarbeitet.

NETZWERK

Werden Sie Teil des Netzwerkes ... mehr

tl_files/medtech-kompass/startseite/1219_kw_Titel_Depesche.gif

INFORMIERT SEIN

Bestellen Sie hier aktuelle Information ... mehr

tl_files/medtech-kompass/startseite/Titel_Depesche3_web.jpg